Corona – ist gefährlich!

Von

Wir schützen uns vor Corona.

Von 150 Fällen kommt etwa ein Fall zu Tode. Das sind 0,8-1,5 %.
Lassen Sie sich bitte nichts anderes erzählen.
Unsere Gesundheitsbehörden haben bisher versagt – Wie sollte es auch anders sein.
Zum Vergleich für Sie: Bei der herkömmlichen Grippe stirbt ein Patient von 1000. Das ist „nur“ ein Promille.

Wir haben ein paar Bitten:

Wer Erkältungssymnptome hat, den bitten wir, uns das vorher telefonisch vor seinem Besuch bei uns mitzuteilen.
Lassen Sie sich bitte umgehend testen, auch wenn die offizielle Empfehlung noch nicht dazu rät.

Da wir beim Frauenarzt zurzeit keine Testsets haben, bitten wir Sie, dass beim Hausarzt, HNO, o.ä.  machen zu lassen.
Wenn Sie unsere Praxisräume betreten, waschen Sie und desinfizieren Sie die Händesofort. Halten Sie sich von anderen Personen fern.
Bitte keine Hände schütteln und nichts anfassen.

Corona Epidemie

Wir müssen uns schützen, den wir müssen funktionieren.

Wir haben nicht genug Info- und Aufklärungsmaterial für unsere Patientinnen. Außerdem sind, Schutzanzüge, Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken nicht mehr – oder nur zu horrenden Preisen – bestellbar.
Besonders Informationen über konkrete Handlungsabläufe im Falle einer Infektion vermisse ich. Auch Angaben über die lokale Infrastruktur und Ansprechpartnern vor Ort für den Ernstfall fehlten, denn es wird immer nur auf das örtliche Gesundheitsamt und das ROBERT-KOCH-INSTITUT verwiesen.
Atemmasken bei den herkömmlichen Herstellern für Medizinprodukte sind nicht mehr lieferbar – sondern nur noch zu auf das über 10fache angestiegenen Preisen bei wenigen Online-Portalen wie z.B. Amazon.
Schutzmaterialen sollten von Amts wegen reserviert und gegebenenfalls an die Praxen ausgegeben werden. Dies ist nicht der Fall.

https://www.facebook.com/profile.php?id=100014791477089

https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/alexander-kekule-bei-markus-lanz-100.html?fbclid=IwAR03xZiAVqqGjQ1LKNFr0IM5F_a16xjJ977VI2-zdVMWvFN-33UayxjX3rg