Wieso ausgerechnet jetzt wieder Blasenentzündung?

Frau mit Blasenentzündung

Im Sommer hat die Blasenentzündung Hochsaison

Brennende Schmerzen beim Wasserlassen: ständiger Drang auf die Toilette, manchmal auch durch Blut oder Eiter verfärbter Urin, diese Symptome sollten aufhorchen lassen. Sie sprechen für eine Blasenentzündung, manchmal auch „Zystitis“ genannt. Es sind dann Bakterien durchs die Harnröhre in die Blase aufgestiegen. Sie entzünden dort die Schleimhaut.
Männer haben dieses Thema meistens nicht auf dem Schirm.
Warum ist das so?
Nun ja, bei Frauen ist – im Gegensatz zu Männern – die Harnröhre nur wenige Zentimeter lang. Die Öffnung liegt zudem am Scheidenausgang. Der ist nie ganz keimfrei.
Dadurch können auch beim Sex schnell Bakterien in die Blase gelangen.
So kommt es, dass die ersten Symptome einer Zystitis oft nach dem Verkehr auftreten.

Die Blase reagiert aber auch sofort gerne auf psychische Belastungen. Auch das tritt bei Frauen häufiger auf.

Ist ihr Immunsystem intakt? So bietet es besten Schutz vor bakteriellen Infekten.
Es ist bei Ihnen doch zu einer leichten Infektion gekommen? So hält Mutter Natur viele Hausmittel zu Behandlung von Entzündungen der Blase bereit. Fragen Sie nach Cranberry, Eukalyptus und Schafgarbe.Trinken Sie Tee aus Bärentraubenblättern und Sonnenhut. Auch geriebener Meerrettich hilft.
Probieren Sie auch Senföl und Thymian.
Und spülen Sie die Keime möglichst schnell aus der Blase heraus.  Das geht, indem Sie so viel wie möglich trinken. Zwei bis drei Liter gelten als Minimum. Besonders gut geeignet sind Tee und Mineralwasser.

Wenden Sie diese Naturmittel am besten schon bei den ersten Anzeichen an. Halten Sie sich warm. Nassen Bikini schnell wechseln!
Damit hat sich schon häufig die Frage nach Antibiotika erübrigt.
Manchmal braucht man aber doch bei einer schwereren Entzündung Antibiotika. Dann achten Sie unbedingt darauf, die empfohlene Einnahme einzuhalten. Dann besteht auch weniger die Gefahr, dass zu viele Bakterien überleben. Und es kommt nicht so schnell zu einer Resistenzbildung.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf Facebook

Weiterlesen

Malea heisst „Blume“

Alles Gute für die Blume

Flügel und Wurzeln für die Blume Malea

… denn Malea heißt auf Hawaii Blume.
hildegyn wünscht unserer lieben Mitarbeiterin Tosca und Ihrem Kai mit Eurem frisch geborenen Baby die beste Zukunft.
Wir möchten zur Geburt eurer kleinen Malea „Herzlichst Willkommen“ sagen, weil wir nämlich fest überzeugt sind, dass Ihr die besten Eltern seid, die sich ein Kind wünschen kann.
Leider fällst Du jetzt wieder als Mitarbeiterin für 2 Jahre aus, aber nach der Elternzeit freuen wir uns wieder auf Dein Gesicht an der Anmeldung.

Alles Liebe vom Restpraxisteam für euch.

Weiterlesen

Verschnaufpause in der Sonne

STRANDURLAUB

Urlaub, ja auch wir brauchen ihn. Vom 15. Juli bis 02. August haben wir keine Sprechstunden. Sie wissen aber, dass ich mobil immer erreichbar bin, wenn Sie ein unaufschiebbares Problem haben.
Die Terminvereinbarung läuft natürlich über hildegyn.de problemlos online auch im Urlaub weiter. Nutzen Sie einfach diesen Service.

Weiterlesen